Login

 Info zum Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Unterstützung von freiwilligen Energie-Effizienz Zielvereinbarungen (FEEZ)
Die Klimastiftung Schweiz fördert ab dem 01.01.2015 neu freiwillige Energie-Effizienz Zielvereinbarungen mit dem Bund, erarbeitet mit der Energie Agentur der Wirtschaft (EnAW) oder der Cleantech Agentur Schweiz (act). Das bisherige Förderprogramm "KMU-Modell" läuft nun unter dem neuen Namen "Freiwillige Energie-Effizienz Zielvereinbarung (FEEZ)".

Bedingt durch finanzielle Einschränkungen und den bisherigen Erfolg musste das Förderreglement angepasst werden:

Die maximale Laufzeit der Förderung beträgt neu 3 Jahre (ab 1. Rechnungsjahr) und der maximale Förderbetrag pro Jahr wurde auf CHF 2000.- festgesetzt.

Firmen, die bisher mit diesem Programm unterstützt wurden und ihre Zielvereinbarung vor 3 Jahren oder mehr abgeschlossen haben, können für das Jahr 2014, resp. 2014/15 zum letzten Mal unterstützt werden. Der neue "Tarif" für die Höhe der Auszahlung gilt ab sofort.

Firmen, die 2014 eine Zielvereinbarung abgeschlossen haben, können bis spätestens Ende 31. März 2015 einen Antrag stellen. Die Einreichung ist ab Anfang 2015 möglich.

 

Factsheet - PDF mit ausführlicheren Informationen zum Förderprogram.

 

Die entsprechenden Anträge können auf der Website der Klimastiftung Schweiz gestellt werden.

 

Energie-Management für KMU...>>

Das KMU-Modell bietet Energie-Management für kleine und mittelgrosse Unternehmen, die keinen eigenen Energiebeauftragten haben, jährlich weniger als 1'500 Tonnen CO2 ausstossen und unter 1'000'000 Franken für Energie ausgeben. Mit wenig Aufwand wird das Energieeffizienzpotenzial festgestellt und mit wirtschaftlichen Massnahmen ausgeschöpft. Der Einstieg in das KMU-Modell lohnt sich schon ab jährlichen Energiekosten von 20'000 Franken.

'

Papierempfehlung für die nachhaltige Medienproduktion
Der vom Fachverband Medienproduktion e.V. (f:mp.) und WWF Deutschland initiierte
"Media Mundo Beirat für nachhaltige Medienproduktion" veröffentlicht zur Orientierung für Unternehmen und Konsumenten eine Richtlinienempfehlung zur Papierauswahl und -verwendung. Diese soll dazu beitragen, die nachhaltige Druckproduktion transparenter und damit wirkungsvoller zu gestalten.

Papier ist auch im digitalen Zeitalter ein wichtiges Kommunikationsmedium. Gleichzeitig ist der Rohstoff relevant für die Umweltverträglichkeit von Printprodukten aller Art. Um nachhaltigem Handeln Glaubwürdigkeit zu verleihen, muss deshalb auch bei der Papierauswahl und -verwendung ein klares Zeichen gesetzt werden. Mehr dazu...>>

Swiss Climate Newsletter
Den Newsletter erscheint alle drei Monate u. a. mit den Rubriken
Internes, Kunden-News, neue Produkte und Dienstleistungen, aaktuelles aus Klimaschutz und Nachhaltigkeit, Anlässe und Weiterbildungen
Hier geht's zum Newsletter >>

Die Swiss Climate AG ist eine Partnerin vom VSD-Nachhaltigkeits-Konzept