Login

Startet am 4. März 2017: Lehrgang "Variabler Data Operator". Plätze für Kurzentschlossene!

Mit der VOLLSTÄNDIG DIGITALEN PROZESSKETTE sind Druckereien gefordert, Informatik-Fachwissen als wichtige Kompetenz im Unternehmen einzuführen. Dies ist die Basis für die neuen Technologien, damit Sie sich von den Marktbegleitern abheben können. Mit entsprechendem IT-Wissen können Unternehmen die Schnittstellen zu ihren Kunden verbessern - was wiederum neue Geschäftsfelder und Dienstleistungen eröffnet.

Via Internet bieten sich neue und spannende Möglichkeiten: Individualisierte, und mit variablen Inhalten ausgestattete Drucksachen in kleinen, bedarfsorientierten Auflagen.

Für Produkte mit variablem Inhalt muss als erstes eine Quelldatenbank eingerichtet werden. Aus kreativer Produktionssicht gesehen, werden Projekte im variablen Datendruck von Designern, Druckanbietern mit eigenen Designern und Unternehmen (wie im Fall von Transaktions- und Transpromodruck) erstellt. In diesem Bereich gilt es, sich als Mediendienstleister sehr früh zu integrieren, denn die Wertschöpfungskette beginnt weit vor dem Druck...

Inhalt und Nutzen

Das Fachwissen zur Aufbereitung von variablen Daten steht im Zentrum des Lehrgangs, unabhängig davon, ob die variablen Daten vom Auftraggeber geliefert (z. B. Adressdaten) oder nach dessen Vorgaben individuell erstellt werden (z. B. Losprogrammierung).

Inhalts-Übersicht:

  • Grundlagen der Programmierung
  • korrekte Daten- und Adressprüfung
  • Spezialitäten des variablen Layouts
  • Gefahren der Personalisierung
  • Grundlagen des Datenschutzes
  • Farbmanagement und Standards

Die verantwortlichen Lehrgangsbetreuer legen hohen Wert auf den Praxisbezug. Auch die Themen Farbmanagement und Standards haben Platz in diesem Lehrgang

Mit dem hier erworbenen Wissen legen Sie eine gute Basis für die Anforderungen des Marktes!

Sie lernen unabhängig von der Digitaldrucktechnologie und sollen anschliessend Ihr Wissen auf Inkjet- und tonerbasierten Laserdruckern gleichermassen gewinnbringend umgesetzt können.

Im Juni 2016 hat bereits eine Klasse den Lehrgang abgeschlossen. Jetzt sind Sie dran! In nur wenigen Tagen werden Sie zum Daten-Profi.

Zielgruppe, Voraussetzungen und Anmeldung

Daten:

jeweils Samstag, ab 4. März 2017, 9-15 Uhr

Ort:Zürich, Berufsschule für Gestaltung
Kurskosten:
CHF 1'120.- für Ausgelernte (Spezialpreis für Lernende)
Zielgruppen:

Drucktechnologen, Reprografen, Polygrafen, Mediamatiker, Absolventen des Publisher Basic oder Quereinsteiger im Digitaldruck.
Voraussetzungen:

Erfahrung mit Digitaldruck, Anwenderkenntnisse in MS Word sowie InDesign.
Anmeldung:

direkt bei der Berufsschule für Gestaltung Zürich >>

Es gelten die Angaben und Bestimmungen des Veranstalters, Berufsschule für Gestaltung Zürich.

Grund für den neuen Lehrgang

Lesen Sie für mehr Infos auch den Artikel "Digitaler Datenjongleur" aus dem "Publisher" >> von René Theiler, Projektleiter Technik VSD.

Die Vernetzung über das Internet bietet dem Druckmarkt neue und spannende Möglichkeiten für neue  Dienstleistungen. Individualisierte, und mit variablen Inhalten ausgestattete Drucksachen in kleinen, bedarfsorientierten Auflagen, sind die grosse Stärke des Digitaldrucks. In Verbindung mit dem Internet eröffnen sich interessante Geschäftsfelder!

Unternehmen müssen die dazugehörenden Technologien verstehen, um den nötigen Profit zu erwirtschaften. Um die Technologie gewinnbringend zu nützen, reicht es aber nicht, in eine Maschine zu investieren. Alle Vorteile rund um die Technologie gilt es zu nutzen – und das geht nicht ohne Investition in entsprechendes Fachwissen und dem Verständnis der eingesetzten Software.

Wer steckt dahinter? Welches Ziel wird verfolgt?
Unternehmer aus der Fachgruppe Vereinigung Druck Schweiz (VDS) des VSD haben, in Zusammenarbeit mit der Berufsschule für Gestaltung Zürich, diesen neuen Lehrgang «Variabler Data Operator» erarbeitet. Sie haben die nötigen Kompetenzen zusammen getragen, um den Anfordernungen des Marktes und den konkreten Kundenbedürfnissen entsprechen zu können. Im Lehrgang vermitteln erfahrene Spezialisten aus Betrieben und verschiedenen Bereichen aktuelle Fertigkeiten.

  • Kursniveau: soll die Spezialisierung im Digitaldruck, unabhängig von einem System oder einer Software.
  • Die Dozenten sind ausgewiesene Experten.
  • Halbtägiger Firmenbesuch unter der Woche, vertiefter Einblick.

Eine gute Mischung aus Theorie, Praxisbeispiele/-anwendung, Betriebsbesuch.

Fragen zum Lehrgang?

Ihr persönlicher Kontakt:

René Theiler, Projektleiter Technik des VSD/VDS
Tel. 031 351 15 11 / E-Mail: rene.theiler(at)vsd.ch